El Tragalibros – der Bücherwurm | Auf Entdeckungstour durch das Reich der Worte.

What if? Was wäre wenn?

Kennt ihr das: Man sitzt gemütlich mit Freunden beisammen, unterhält sich und plötzlich kommt es zu kuriosen Gesprächsthemen und Fragen treten auf „What if? Was wäre wenn …?“.

Lesestatistik Oktober 2017

Der Oktober ist ein bisschen eskaliert in Sachen Buchzuwachs (öhm...). Außerdem nehme ich an der #FemaleFutureForce teil und interessiere mich deshalb gerade besonders für das Thema Feminismus, was ich natürlich auch in Buchform auslebe!

Giants - Sie sind erwacht

Rose ist gerade mal 11 Jahre alt, als ihr eine der größten Entdeckungen der Menschheit gelingt. Durch Zufall landet das kleine Mädchen in einem Krater, der eine riesige, beinahe 7 Meter lange Roboter-Hand in sich birgt.

Kurzrezension | Das Neanderthal-Projekt von Jens Lubbadeh

Das kurze Prequel „Das Neanderthal-Projekt“ von Jens Lubbadeh ist eine anregende Geschichte über ein perverses Experiment auf Kosten von zwölf Frauen, die über die wahren Hintergründe dieser Studie im Ungewissen bleiben. Lara ist eine von ihnen. Die Amerikanistik-Studentin möchte mit dem Geld, das sich aus dieser Studie ergibt, einen Traum erfüllen: eine Forschungsreise nach Kalifornien. Doch bevor sie diese Reise antreten kann, muss sie sich gegen 100 Frauen durchsetzen. Denn

Weiterlesen …

Neue Bücher KW 46 (2017)

Neue Bücher (ich hab mich zurückgehalten!): „Die Optimierer“ von Theresa Hannig „Couchsurfing im Iran – Meine Reise hinter verschlossene Türen“ von Stephan Orth Ich gebe es zu, die Woche der Neuzugänge sieht etwas mager aus, allerdings habe ich einige Buchbestellungen getätigt, die hoffentlich nächste Woche bei mir eintreffen werden (und es sind einige!). Ich kann mich in Sachen Bücher halt doch meist nicht zurückhalten. Gerade liegt hier auch noch das

Weiterlesen …

Rezension | Walter Moers: Prinzessin Insomnia & der alptraumhafte Nachtmahr

Willkommen zurück in Zamonien! Der neue Roman von Walter Moers setzt ein im Schloss der Prinzessin Insomnia bzw. der Prinzessin Dylia, die im ganzen Land für ihre Schlaflosigkeit bekannt ist. Ihr Rekord bisher lag bei 22 schlaflosen Nächten. Jede bekannte Methode des Landes wurde schon an ihr getestet, doch bisher gab es für die Prinzessin kein Heilmittel. Stattdessen frustet sie die Nächte allein vor sich hin und beobachtet die seltsamen

Weiterlesen …

Rezension | Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Rosemary Harper ist bereit für ein Abenteuer. Ihren Heimatplaneten, den Mars, musste sie aus Gründen, die sie geheim hält, fluchtartig verlassen. Um unentdeckt zu bleiben, heuert sie auf einem Raumschiff, der Wayfarer, einem Tunnelerschiff, an. Die Crew, die Rosemary dort Willkommen heißt, ist ein bunt gemischter Haufen der unterschiedlichsten Spezies, was Rosemary vor eine große Herausforderung stellt. Denn auf dem Mars ist sie in privilegierten Verhältnissen aufgewachsen und nun muss

Weiterlesen …

Viele, neue Bücher KW 45 (2017)

Viele neue Bücher  – wie ist das bloß passiert? „Qualityland“ von Marc-Uwe Kling „Black Science Band 6“ von Rick Remender und Matteo Scalera „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Ari Folman und David Polonsky (Graphic Novel) „Gender. Von Gender-Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt“ von Christoph Raedel „Nice Girls still don’t get the Corner Office“ von Lois P. Frankel „Bad Feminist: Essays“ von Roxane Gay „Nevernight – Die Prüfung“ von Jay Kristoff

Weiterlesen …

Rezension | Alessandro Baricco: Die junge Braut

Es ist ein seltsamer Schauplatz mit einer seltsamen Familie, von der italienische Autor (und mein Lieblingsschriftsteller!) Alessandro Baricco in „Die junge Braut“ erzählt und allein diese Tatsache zeugt schon am Anfang des Buches davon: hier hat der Leser wieder einen „echten“ Baricco vor sich. Dieses Buch wirkt nicht nur durch seinen Erzählstil, sondern auch durch die Geschichte und ihre Ebenen, die Erstaunen und Erkenntnis hervorrufen. Die Familie – wie aus einer

Weiterlesen …

Rezension | Hilary Mantel: Der Hilfsprediger

Hilary Mantels Romane können schockieren. So habe ich den Schock über „Jeder Tag ist Muttertag“ gerade so überwunden, musste ich (freiwillig) auch schon das nächste Buch von ihr lesen. „Der Hilfsprediger“ ist zwar weniger schockierend, dafür aber das Zeugnis einer Gesellschaft, die Andersartigkeit verdammt und durch Machtstrukturen ein ganzes Dorf gefangen hält. Der Hilfsprediger: ein Dorf abgeschottet vom Rest der Welt In Fetherhoughton in England ticken die Uhren anders. Und

Weiterlesen …

#Newin: Neue Bücher der KW 43 & 44 (2017)

#Newin- alte Wunschliste – KW 43 & 44 „City on Fire“ von Garth Risk Hallberg „Der Mythos des Sisyphos“ von Albert Camus „Die Zeremonie des Abschieds“ von Simone de Beauvoir „Therapiestation“ von Kenzaburo Oe „Paris war eine Frau“ von Andrea Weiss Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen. Ich bin gerade voll im Thema Feminismus verankert und damit mussten auch in diese Richtung in den letzten zwei Wochen wieder Bücher bei

Weiterlesen …

Bloggerlandkarte:

Unterwegs auf:

Follow

Lieblingsblogs: